PER ASPERA AD ASTRA

oder
„Auf rauen Wegen zu den Sternen“

Das Blasorchester Guntramsdorf hat seit dem Ende der langjährigen Kapellmeistertätigkeit von Reinhold Nowotny im Jahr 2016 eine bewegte und bewegende Zeit hinter sich:

Die Suche nach einer erfahrenen Orchesterleitung führte den damaligen Obmann Josef Stierböck nach Gramatneusiedl zu Leo Wittner, der sich kurzfristig bereit erklärte, die anstehenden Konzerttermine zu übernehmen und mit dem Orchester neue Programme einzustudieren.

Erschwerend kam hinzu, dass der „Konzertsaal“ (die Sporthalle Guntramsdorf) abgerissen wurde und der Neubau einige Jahre in Anspruch nahm.

In dieser Zeit half uns die Pfarre St. Jakob in Guntramsdorf großzügig, indem dem Orchester der Kirchenraum als Aufführungsort zur Verfügung gestellt wurde. Dafür ist Pfarrer Dr. Josef Wilk und der Pfarrgemeinde herzlichst zu danken!

Als die Sporthalle im Frühjahr 2017 wieder eröffnet wurde, konnte das erste Frühjahrkonzert unter noch schwierigen Bedingungen am gewohnten Platz stattfinden.

Auch für das Frühjahrskonzert 2018 bemühte sich Leo Wittner um ein sehr anspruchsvolles Programm, das sowohl für die Musikerinnen und Musiker, als auch für das Konzertpublikum spannend war: Unter den Highlights war auch ein Klarinettensolokonzert, das von Birgit Hanappi bravourös dargeboten wurde.

Als das Blasorchester Guntramsdorf in der Folge wieder auf der Suche nach einer neuen künstlerischen Leitung war, hatte man mit Birgit Hanappi zum Glück eine ausgezeichnete, gut ausgebildete Instrumentalistin und Kapellmeisterin in den eigenen Reihen.

Seitdem sie den Dirigierstab nun souverän führt, hat das Orchester innerhalb eines knappen Jahres einerseits langjährige Mitglieder halten können, andererseits viele neue junge Musikerinnen und Musiker dazugewonnen.

Das erste Konzert mit Birgit Hanappi am Dirigentenpult war im Herbst 2018 ein großer Erfolg. Ihre Programmwahl und auch die sehr sorgfältige Art des Einstudierens kam bei den Musikanten und beim Publikum sehr gut an.

Derzeit bereiten wir ein fulminantes Frühjahrskonzert vor, bei dem unter anderem die Jugend am hohen Blech in den Vordergrund treten wird.

Wir hoffen, dass der Zustrom von neuen, interessierten und guten Musikern nicht so schnell abreißt und auch das Guntramsdorfer Publikum uns treu bleibt. Mit dem Beginn einer Kooperation  mit der Musikschule besteht auch Hoffnung auf junge Musikanten aus Guntramsdorf für die Zukunft.

Fotos aus 30 Jahre BOG

« 1 von 15 »